Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !!

 

Prälat Schultes als FirmspenderPrälat Schultes bei der Reichsbund-WeihnachtsfeierPrälat Schultes bei der Reichsbund-WeihnachtsfeierPrälat Schultes bei der Feier seiner Goldenen Primiz

Unser hochgeschätzter und beneidenswert jung gebliebener Bundespräses Prälat Dr.Schultes hat am 9. Feber 2014 seinen 80. Geburtstag mit einer Festmesse in seiner Heimatgemeinde Hohenau an der March würdig gefeiert.

Prälat Schultes inmitten der RB-Abordnung mit BO Tauzimsky, BSr Berger, den LO Koptik und Berger, LFW Krivanek und Obmann Jorthan

Unser Jubilar inmitten der RB-Abordnung mit BO Tauzimsky, BSr Berger, den LO Koptik und Berger, LFW Krivanek und Obmann Jorthan

Unser Jubilar studierte in Wien Theologie und wurde 1959 von Franz + Kardinal König zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe war er drei Jahre lang als Kaplan in Hollabrunn, von 1962 bis 1969 in St. Josef an der Laimgruben in Wien-Mariahilf und danach zwei Jahre lang in St. Johann in Favoriten als Seelsorger tätig.

Ab 1962 unterrichtete unser Bundespräses Religion an verschiedenen Schulen, um danach zwölf Jahre als Fachinspektor und Diözesaninspektor zu wirken, bevor er Direktor der religionspädagogischen Akademie der Erzdiözese Wien in Wien-Strebersdorf wurde. Diese Funktion hatte er bis 2001 inne.

Von 1971 bis 1983 war er zudem Seelsorger des Österreichischen Cartellverbandes und von 1982 bis 2001 geistlicher Assistent der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV).

Lieber Gerhard, schon Zeit Deines Studiums kamst Du mit dem Reichsbund in Kontakt und bereits mit Deiner Dissertation hast Du das umfassendste Werk über die Geschichte des Reichsbundes verfasst. Wir dürfen uns glücklich schätzen, Dich schon seit vielen Jahren als geistlicher Beistand mit Rat und Tat an unsere Seite zu haben. !

Wir verdanken Dir viele pointierte Artikel, berührende Predigten und Ansprachen zu vielen (festlichen) Anlässen. Deine zum Nachdenken anregenden Predigten lockerst Du mit netten Anekdoten aus Deiner Jugendzeit, oftmals mit Berichten von Besuchen auf einer Pfarrwiese auf. Blitzt da vielleicht ein Grün-Weißes Herz durch?! Zumeist stellst Du dabei den Amateur-Sportler als von Gott geliebtes und selbst liebendes Geschöpf in den Mittelpunkt Deines Denkens.

Dabei nennst Du aber auch Fakten, Fehler und Fehlentwicklungen beim Namen, ohne aber belehren oder abkanzeln zu wollen. Bei Dir steht der liebende Mensch mit seinen Fehlern, aber auch Wünschen und Sorgen im Mittelpunkt und damit sprichst Du nicht nur gläubige Katholiken, sondern auch Fernstehende oder Andersgläubige in einer einfachen und schlichten Art an. Für mich versprühst Du damit den Atem einer offenen Kirche im besten Sinne des II. Vatikanischen Konzils, die auf die Menschen zugeht und sich nicht mit sich selbst beschäftigt.

Durch Dein Wirken und Auftreten reihst Du Dich als mehr als würdiger Nachfolger in eine Reihe großer Vorgängerpersönlichkeiten ein und bist als moralische Instanz höchst respektiert.
Lieber Bundespräses, der gesamte Reichsbund verneigt sich in tiefer Ehrfurcht und großer Dankbarkeit vor Dir und sagt ein herzliches Vergelts-Gott!!


Wir wünschen Dir weiterhin viel Glück und Gesundheit -
mögest Du noch lange körperlich und geistig fit unter uns weilen -- ad multos annos !!


Thomas Tauzimsky namens des gesamten Reichsbundes für Turnen und Sport


Prälat Schultes bei der Überreichung der Ehrengeschenke

Ein blendend gelaunter BP Schultes mit BO Tauzimsky, LO Koptik und LFW Krivanek bei der Übergabe unserer Ehrengeschenke



Zurück

Rundschreiben

einladung_obt-2014-10.pdf einladung_obt-2014-10.pdf
r14f18.doc r14f18.doc
r14h1.doc r14h1.doc
r14h2.doc r14h2.doc
r14h3.doc r14h3.doc
r14h4.doc r14h4.doc
r14h5.doc r14h5.doc
r14h6.doc r14h6.doc
r14h7.doc r14h7.doc
r14h8.doc r14h8.doc
r14h9.doc r14h9.doc
rb-gutfreund_2014-09.pdf rb-gutfreund_2014-09.pdf
rb_konzert_14-11-07-jazz.pdf rb_konzert_14-11-07-jazz.pdf

 

© Reichsbund für Turnen und Sport • ZVR 88147152 • Telefon/Fax: 01/7291955 • 01/60151-27 • info@amateurfussball.at Design by KingBill Rechnungen